TOT Jugendtreff Rhade
Rhader Förderverein Jugend

Chemielabor 2016

Der Rhader Förderverein Jugend hatte zu einem Chemie-Versuchslabor ins Carola-Martius-Haus eingeladen.

 

Zwei Chemielaborantinnen erklärten den 15 Kindern im Alter von 9 bis 11 Jahren wie spannend Wissenschaft sein kann. Eine Frage war, wie viele Wassertropfen passen wohl auf ein 2 Cent-Stück, mit ein wenig Geschick wackelten über 50 Tropfen auf den Geldstücken. Erstaunt waren die Kinder von dem Ergebnis die Wasser-Saugkraft von Watte, Küchenpapier und dem Superabsorber einer Babywindel miteinander zu vergleichen.

Alle konnten sich dann erklären warum volle Babywindel immer so dick und schwer sind.

Die Begründung warum eine Kerze in einem umgestülpten Glas schwimmen kann, war schon etwas für Fortgeschrittene. Aber kein Problem für unsere kleinen Forscher.

Bei einem Versuch konnten die Kinder sogar ihr eigenes Parfüm mit Lavendelduft herstellen und mit nach Hause nehmen.

Zum Schluss gab es noch ein Diplom und vielleicht wird der eine oder andere die Versuche zu Hause nachmachen, natürlich nur unter Aufsicht der Eltern.